-{ M2blog }- header image 2

Snow Leopard auf dem Medion Akoya Mini E1210

January 29th, 2010 · 42 Kommentare

In diesem Artikel möchte ich mich damit befassen, wie man aus einem Medion Akoya Mini E1210 einen Hackintosh mit Mac OS 10.6.2 macht.

Was man braucht:

1. Schritt: Zuerst macht man auf einem Mac mit dem Festplattendienstprogramm ein Image von der Snow Leopard DVD. Danach spielt man dieses Image auf einen mindestens 8 GB großen USB-Speicher auf(Wiederherstellen). Dann führt man NetBookBootMaker aus, und gibt den USB-Speicher als Ziel an. Jetzt hat man ein fertiges USB-Installations-Medium.

2.Schritt: Als nächstes installieren wir OS X Leopard auf dem Akoya Mkini. Dazu schließen wir den USB-Speicher an den Mini an, starten das Gerät, und halten beim Starten die F11-Taste gedrückt, um ins Boot-Menu zu gelangen. Dort wählt man nun den USB-Speicher aus, und nach etwas Laden sehen wir die Sprachauswahl des OS X Installers.

3. Schritt: Hat man noch nie Mac OS auf dem Gerät installiert, muss man zuerst das Festplattendienstprogramm starten. Dies findet man oben in der Menuleiste unter Dienstprogramme. Hier wählt man die Platte des Akoya, und dann im Reiter ‘Partitionieren’ klicken. Dort wählt man ‘1 Partition’, unter Option ‘GUID’ und als Dateisystem ‘Mac OS Extended(Journaled)’. Das Ganze bestätigen, und wenn der Vorgang beendet ist, das FDP beenden.

4.Schritt: Anschliessend wird die Installation ganz normal weiter geführt, was aber etwas länger dauern kann.

5.Schritt: Ist die Installation abgeschlossen und OS X gestartet, kann man die Ralink-Wlan-Treiber installieren. Dieser Schritt war bei mir nicht notwendig, weil  ich meine Ralink-Karte gegen eine ‘Dell Truemobile 1490 Wireless Mini PCI Express Karte’ getauscht habe. Dieser Schritt macht deshalb Sinn, weil diese Karte nativ von OS X unterstützt wird und keine weitere Software braucht, wie es bei der Ralink der Fall ist. Danach aktualisieren wir erstmal auf 10.6.2.

6.Schritt: Jetzt führt man das Programm ‘NetbookInstaller’ aus. Dies findet sich im Progrmme-Ordner. Die Optionen sollten nicht verändert werden.

7. Schritt: Um den Ton zum Laufen zu bringen, muss man die Voodoo hda Kext installieren. Hierzu verwenden wir den Kext Helper.

8.Schritt: Nun kann man noch die OSX86Tools ausführen, und die ‘Über diesen Mac’ Informationen zu verändern, und ggf. Quartz Extreme zu aktivieren. Fertig.

Soweit ersichtlich läuft alles, inclusive Schlafen und Audio-Ausgänge.

Die Anleitung entstand aus einer englischen Anleitung, welche sich allerdings auf den Dell Mini 10v bezog.


Tags: Hackintosh

42 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 admin // Jan 29, 2010 at 12:29

    Anmerkung des Autors: Sobald das iPad auf dem Markt ist, wird das Ding natürlich ausgemustert :)

  • 2 Tim // Feb 13, 2010 at 23:29

    Du solltest mal dringstens an deine “nuns” aufpassen. Sind manchmal etwas zuviele aufeinmal ;)

    Aber sonst hilfreich, danke, werde ich gleich ausprobieren!

  • 3 admin // Feb 15, 2010 at 01:55

    Danke, hab’ den Text zwar gegengelesen, dabei aber die ‘nuns’ scheinbar komplett ausgeblendet…Asche über mein Haupt.

    Ich habe ein paar ‘nuns’ erschlagen, damit es sich besser liesst.

  • 4 Dirk // Mar 24, 2010 at 03:06

    Nach dem Folgen deiner Anleitung habe ich jetzt nach dem 10.6.2 Upgrade eine 800*600 Auflösung (schwarzer Balken rechts), und die 1024*600 ist nicht mehr in der Liste der verfügbaren Auflösungen in den Systemeinstellungen.

    Hast du da eine Idee, was ich noch ändern muss?

  • 5 admin // Mar 27, 2010 at 00:28

    Hallo Dirk,
    sorry, dass ich nicht sofort geantwortet habe.

    Eigentlich sollte das gehen, hast du den NetbookInstaller richtig ausgeführt und was für ein Netbook hast du?

  • 6 Dirk // Apr 17, 2010 at 20:42

    Hi, ich hab das Problem immer noch sporadisch, dass ich nach nem Neustart nur 800×600 habe, interessanterweise aber nach einiger Zeit ausgeschaltet wieder nicht (sagt dann am Anfang was von hibernate image too old), dann bootet er in die richtige Auflösung.
    Mittlerweile mache ich einfach immer nur die Klappe zu statt auszuschalten, das funktioniert immer :)

  • 7 Dirk // Apr 17, 2010 at 20:43

    Oh, und ich habe nen Akoya 1210 (Aldi) mit der neuen WLAN-Karte.

  • 8 Andreas // Apr 22, 2010 at 12:53

    Apple hat doch die Unterstützung der Atom-Prozessoren mit 10.6.2 entfernt. Wird das durch den NetbookInstaller umgangen? Ich überlege seit geraumer Zeit, dass Medion Ding meiner Frau zu verapplen…

  • 9 Helen // Apr 27, 2010 at 20:58

    Super Tipps, vielen Dank, hat bei mir toll geklappt, bis auf die WLanKarte und der Audioausgang. Liegt das vielleicht daran, dass bei mir der Netbookinstaller nicht funktioniert, ich kann kein Ziellaufwerk auswählen “unterstützt diese Architektur nicht”. Ich habe schon verschiedene Versionen ausprobiert, hat jemand eine Idee, an was es liegen könnte? Das Programm “Kext helper” kann ich auch nciht öffnen. Braucht man also doch ein iPad?

  • 10 admin // Apr 29, 2010 at 10:36

    @Dirk: Ich glaube im Netbookinstaller kann man Hybernate ausstellen. Dann schläft er nur normal. Könnte mit deinem Problem zusammen hängen.

    @Helen: Wenn der Netbookinstaller die Meldung wirft, musst du das einfach ignorieren und ihn trotzdem ausführen. Ausserdem wäre die Frage bei dir offen, was für eine WLAN-Karte du drinne hast. Wenn du die nicht gegen die Dell-Karte getauscht hast, brauchst du einen Treiber von Ralink.

    p.s.: iPad braucht man trotzdem :)

  • 11 admin // Apr 30, 2010 at 00:34

    @Andreas: Jupp, der Netbookinstaller macht’s möglich.

  • 12 Karsten // May 1, 2010 at 13:02

    Super Tipp, vielen Dank.
    Welchen Treiber von Ralink soll ich denn nehmen?
    Für die mPCI-Karte wird nur ein Treiber für OS 10.5 angeboten und bei den anderen steht etwas von “USB”.
    Vielen Dank schon mal.
    iPad braucht man wirklich trotzdem, aber zusätzlich; nicht anstelle.

  • 13 admin // May 1, 2010 at 13:20

    Ich glaube es war folgender Treiber. Allerdings muss ich dich warnen: Die Ralink-Software ist SChrott und braucht ‘ne Ewigkeit zum Verbinden. Die Anschaffung der Dell-Karte rentiert sich wirklich, weil der Chipsatz nativ von 10.5/6 unterstützt wird.

    Die Dell-Karte gibt’s bei ebay.

  • 14 Karsten // May 2, 2010 at 00:17

    vielen Dank für die sehr schnelle Antwort!!
    Auf die Dell-Karten werde ich bieten.
    Beste Grüße

  • 15 Thomas // May 3, 2010 at 10:23

    Hallo,nach der softwareaktualisierung startet er nicht mehr,er bringt nach dem Start sofort die ausschaltmaske!sl startet nicht mehr!kann ich den netbookinstaller irgendwie nochmal über die Festplatte druberinstallieren ohne dass ich Daten verliere!?

  • 16 admin // May 3, 2010 at 13:01

    Hallo Thomas, bei mir trat das gleiche Problem auf, obwohl es eigentlich gehen sollte. Was auf jeden Fall geht, ist einfach OSX ohne formatieren der Festpaltte einfach drüber zu installieren, Netbookinstaller ausführen und dann wieder 10.6.2. installieren. Alle deine Einstellungen, Programme und Daten bleiben erhalten.

    Sogar die Voodoo-Treiber sind noch da, was auch die Quelle des Problems sein könnte. Das habe ich allerdings noch nicht genauer überprüfen können.

    Ich werde das Ganze selbst mal testen.

  • 17 Thomas // May 3, 2010 at 15:18

    Danke für die schnelle und tolle Antwort!
    Und meine Daten,wie Fotos etc bleiben 100% erhalten?sind mir nämlich wichtig!
    Gibt es eine andere Möglichkeit die Daten vorab zu sichern?

  • 18 admin // May 3, 2010 at 15:23

    Vielleicht kannst du deinen Hackintosh starten, indem du erst mit f11 von deinem gehackten USB-Install-Stick/Platte bootest, und dann sofort ALT drückst, und die Hackintosh Platte als Ziel auswählst. Möglich, dass du dann den NBI ausführen kannst.

    Aber die Neuinstallation funktioniert definitiv. Nur einfach nichts an der Platte ändern und einfach drüber installieren. Habe/musste ich selbst in den letzten Tagen machen.

  • 19 Helen // May 3, 2010 at 22:28

    Danke für die schnelle Antwort, ich kann aber den netbookinstaller nicht ausführen, da ich kein Ziel für die Installation (also meine Festplatte) auswählen kann, die Fehlermeldung sagt in etwa : unterstützt keinen Device – es gibt in der obersten Zeile keine Auswahl, nur ein leeres Popupfeld. Hast du eine Idee?

  • 20 admin // May 4, 2010 at 14:39

    @Helen: Kannst du, wenn du auf das Popupfeld klickst, nichts auswählen? Was hast du für eine Machine?

  • 21 Helen // May 5, 2010 at 11:30

    Nein, mein Popupfeld ist leer, nichts zum auswählen. Ich habe einen Medion Akoya 1210. Im Internet gab es mehrere Versionen “netbookinstaller”, ich habe (glaub’ ich) alle ausprobiert. ICh habe allerssings nicht 10.6 sondern 10.5 installiert. Soll ich alles nochmal neu installieren? Wenn ja-mein Netbook erkennt beim Booten mein externes CD-Laufwerk. Kann ich Macosx auch damit aufspielen oder muss es über ein Image gehen?

  • 22 admin // May 5, 2010 at 13:49

    Uhh, nein Helen, der Netbookinstaller ist nur für 10.6 – idealerweise mit dem Combo Update 10.6.2. Was du versuchst geht also nicht. Auch das direkte installieren von DVD geht so nicht, weil der Netbookinstaller das Bootmedium umbaut, was bei einer DVD ja nicht möglich ist. Für die Installation brauchst du einen mindesten 8 GB großen USB-Stick, oder natürlich eine entsprechend große USB-Platte.

  • 23 Helen // May 6, 2010 at 15:46

    Ich habe heute mit einer OriginalDvD über das Festplattendienstprogramm-wiederherstellen ein Image auf einem Stick zu ziehen, da wurde der Vorgang abgebrochen “der Vorgang ist nicht zulässig”. Irgendwie ist der Wurm dirn, die Installation mit 10.5 ging reibungslos, wenn wenigstens das WLAN ginge ( Audio könnte ich verschmerzen). Ich besitze über T-online einen web’nwalk Stick fürs WLAn, den erkennt er leider acuh nicht, denn dann wäre ich ja in der Lange ins Netz zu gehen.

  • 24 admin // May 6, 2010 at 21:31

    @Helen: Du musst den richtigen Image-Typ wählen. Probier mal CD/DVD-Master. Dann musst du das Image mit Netbookinstaller manipulieren und dann die Platte/den Stick mit dem Image wiederherstellen. Wenn CD/DVD-Master nicht geht, nimm einen anderen Imagetyp.

    Den WLAN im Netbook bekommst du mit den Treiber von RALINK zum laufen, steht oben irgendwo.

    Dein Web’n’Walk ist kein WLAN-Stick, sondern ein UMTS-Stick. Ob es Treiber/Software für das Ding gibt, kann ich dir nur sagen, wenn du mir den TYP/Version des Sticks nennst.

    Übrigens machst du uns beiden das Leben einfacher, wenn du immer gleich Typ,Version, oder Ausstattung des Gerät nennst, um die es geht. Nicht böse gemeint.

  • 25 n0pt3x // May 21, 2010 at 20:13

    Also ich bin jetzt erst beim Installieren ^^
    Booten von USB-Stick und Festplatte funtkioniert wunderbar und ich DENKE das Setup auch. Das Problem ist jetzt aber : Irgendwie ist die Auflösung falsch eingestellt so dass ich nicht auf Fortfahren und was da noch so kommt drücken kann. Wie habt ihr das gelöst ?

    gruß n0pt3x

  • 26 Hans-Dieter // May 22, 2010 at 17:49

    Hallo,
    Superanleitung! Nur nach einem Update auf 10.6.2 läßt sich mac os x auf dem Akoya e1210 nicht mehr starten. Der Kreisel dreht sich bis zum Sankt Nimmerleinstag. Habe Neuinstallation ohne format gemacht, das Egebnis war das gleiche. Warscheinlich sollte ich mit formattieren es nochmal versuchen, oder?
    Gruß und danke.
    Hans-Dieter

  • 27 admin // May 22, 2010 at 17:53

    Hallo Hans-Dieter,
    hast du 10.6.2. oder 10.6.3. installiert? 10.6.3. kann Ärger machen.

  • 28 admin // May 22, 2010 at 17:54

    @n0pt3x: Welche Auflösung läuft denn und hast du den Netbookinstaller ausgeführt?

  • 29 Hans-Dieter // May 22, 2010 at 18:39

    Hallo,
    habe 10.6 installiert nach Anleitung und dann einfach einen Update gemacht. Bin Neuling mit mac os x, und konnte nicht unterscheiden was der Update macht!
    Hans-Dieter

  • 30 admin // May 22, 2010 at 18:45

    Ah ja, und das Update hast du über “Softwareaktualisierung” gemacht, richtig? Das aktuelle Update, welches über SU verbreitet wird, ist 10.6.3. Will quasi heissen: Mac OS 10, Version 6, Service Pack 3.

    10.6.3. läuft zur Zeit nicht richtig, daher solltest du 10.6.2. nehmen. Dieses findest du, wenn du bei Google “Mac OS Combo Update 10.6.2. “suchst. Erster Link auf der Liste, direkt von Apple.

    Die normale Softwareaktuualisierung würde ich auf dem Hackintosh meiden.

  • 31 Hans-Dieter // May 22, 2010 at 19:12

    Danke!
    Werde ich morgen machen.
    Installieren gerade alles neu, 10.6
    Schöne Pfingsten!

  • 32 n0pt3x // May 23, 2010 at 01:10

    Also k.a. was das mit der Auflösung war ^^ Einfach nochmal das Setup neugestartet und schon gings. Leider musste ich mac os insgesamt 5 mal neuinstallieren da ich irgendwie die festplatte falsch formatiert hab. jetzt läuft alles wunderbar, sound, wlan etc.

    VIELEN DANK FÜR DAS TUT :p

  • 33 Hans-Dieter // May 23, 2010 at 18:48

    Hallo,
    habe alles so gemacht wie du gesagt hast. Der einzige Stess ist die Ralink WLAN-Karte. Werde mir was einfallen lassen!
    Ich habe vor der Installation die Platte mit Win XP und Win7 augebaut, leere Platte rein und inst.
    Ich wollte mir die Windows-Platte nicht mit eventuellen neuen Bootmanagern himmeln. Nach Fertigstellung Mac-Platte raus, Win-Platte rein und kann nun die Mac-Platte an USB angeschlossen über die Auswahl mit F11 starten. Super!
    Bis zur event. neuen Frage erstmal danke!!!!
    Hans-Dieter

  • 34 admin // May 23, 2010 at 20:15

    @Hans-Dieter: Ja, die Treiber für die Ralink-Karte sind nicht prickelnd. Man kann die Sache etwas erträglicher machen, wenn man Spaces benutzt und das Ralink-Fenster einem sonst unbenutzten Bildschirm zuweist. Aber die Anschaffung einer kompatiblen Karte wie der DELL 1390 ist definitiv empfehlenswert, weil dann die Apple-Treiber greifen, und Apple nun einmal mit WLAN um Längen besser umgeht als Mickeysoft. WLAN ist quasi immer sofort da und funktioniert ohne Kopfschmerzen.

  • 35 Frank // Jun 18, 2010 at 10:23

    Hervorragende Anleitung. Hat sofort auf Anhieb funktioniert. Und nachdem ich die WLAN-Karten gewechselt habe, klappt auch das surfen ohne Probleme. Einzig der Sound will noch nicht so recht. Micro kann ich überhaupt nicht ansteuern und aus den Lautsprechern kommt nur kratzen. Aber ansonsten TOP

  • 36 n0pt3x // Jul 1, 2010 at 18:39

    Tach, habs schon über Twitter geschrieben, vll. hast du’s schon gelesen. Hab es heute hinbekommen Mac OS auf dem Akoya einfach auf 10.6.4 zu updaten. Ist egal ob 10.6.0 oder 10.6.2 installiert ist, einfach das Combo-Update nehmen. Vorraussetzungen : mach_kernel im root vor der Installation irgendwo hin speichern und eine Möglichkeit diesen wieder auf die Installation zu kopieren. Einfach das Update ausführen, irgendwie den alten Kernel einsetzen und tadaaa alles geht wieder. Evtll. muss man nochmal den NetbookInstaller drüberlaufen lassen falls die Intel GMA Treiber weg sind.

    mfg n0pt3x ;)

  • 37 Kai // Jul 19, 2010 at 21:27

    Super Anleitung, Danke!!!!
    Nach dem Wechsel auf die Dell Karte hat alles super geklappt, nur der Sound knackt.
    Hat eigentlich mal einer den Sound ohne kratzen und knacken hinbekommen?

    Viele Grüße

    Kai

  • 38 admin // Jul 19, 2010 at 22:27

    Ich habe selbst kein Knacken. Worüber kommt denn das Knacken? Boxen, Line out? Voodoo Treiber installiert?

  • 39 Kai // Jul 21, 2010 at 23:43

    Ja, hab den Voodoo Treiber installiert.
    Hört man in den Lautsprechern und den Kopfhörern. Hört sich so an als ob der Prozessor für das Decoden zu schlapp wär. Oder wenn man nen Lautsprecher zerschoßen hat. Manchmal ne Sekunde Top-klang dann aber wieder Krächzen. Da ich das unter ubuntu live oder Windoof nicht habe, denk ich das ist der Treiber oder eine Einstellung im Treiber.

  • 40 Kai // Jul 22, 2010 at 02:14

    Danke, habs gelöst.
    Habe auf das aktuelle Bios update gemacht, und das knacken is wech. Videos laufen auch flüssiger.
    Versuch mich jetzt am 10.6.4
    Bis denne, Kai

  • 41 Thimas // Sep 24, 2010 at 08:18

    Hallo,
    hat eigentlich irgendjemand die webcam und das Mikro zum laufen bekommen,wollte skypen,aber es funktioniert nichts?!
    Wenn ja,wie?

  • 42 admin // Sep 24, 2010 at 20:02

    Also wenn du die Voodoo-Treiber installiert hast, sollte es gehen. Schau mal in die Einstellungen>Ton und dann alles was Mikro oder Imput heißt hochsetzen. Die Kamera sollte auch(schlecht) gehen, schau mal ob du mit der Fn Taste + F6 die Kammera aktivieren kannst, bei Dosen kann man sowas komischerweise doppelt abschalten…

    Als Tipp für Audio-Chats: wenn du viel Chaoten möchtest, macht ein USB Headset von Logitech oder Plantronics Sinn. Macht keinerlei Treiberprobleme und klinngt erheblich besser, weil die Analog- zu Digitalkonvertierung außerhalb der Maschine geschieht und und nicht im elektrisch sehr lautem Inneren des Computeres.

Hinterlasse ein Kommentar

unimall.de  für Schüler, Studenten, Azubis, Lehrer